Die Cellistin Anja Lechner (c) Paolo Soriani

Lechner &  Couturier

»Liberamente«

Die Cellistin Anja Lechner, die sich von den kulturellen Schnittstellen zwischen Okzident und Orient seit Langem inspirieren lässt, hat sich 2004 mit den tief berührenden Melodien Gurdjieffs auseinandergesetzt und diese auf dem Album »Chants, Hymns and Dances« (ECM) gemeinsam mit dem Pianisten Vassilis Tsabropoulos interpretiert. 

Angela Pillatzki

 

Den vollständigen Artikel finden Sie im Heft.


11. März, 20 Uhr, Allerheiligen-Hofkirche der Residenz. Karten: München Ticket. 

Zum Seitenanfang